„Man muss das Leben tanzen“ hieß es in diesem Sommer wieder, als vom 15.07.2019 bis zum 21.07.2019 das alljährliche Sommertanzcamp für Kinder und Jugendliche auf dem Landhof Arche in Groß Pinnow stattfand. Diesmal gab es wieder Teilnehmer nicht nur aus Deutschland und aus Polen, sondern auch aus der Ukraine, sodass einem musikalischen Austausch nichts im Wege stand. Mit klassischen Tänzen, Modern Dance, Folklore und anderen geselligen Tänzen wurden etwaige sprachliche oder kulturelle Barrieren von Anfang an vom Parkett vertrieben. So durfte jede Gruppe die Traditionen ihres Landes vorstellen und man lernte schnell voneinander dazu.

Aber auch abseits der Tanzfläche gab es für die Kinder und Jugendliche aus den drei Ländern viel zu entdecken. Ein Lagerfeuer, der ein oder andere Sprung in den kühlen Pool, eine Schnitzeljagd und verschiedene Integrationsspiele und Sprachanimationen sorgten für eine gelungene Abwechslung. Bei einem Ausflug nach Berlin gab es neben Sightseeing und dem Trubel der Hauptstadt ein besonderes Ereignis. Direkt vor dem Brandenburger Tor organisierte die Gruppe einen Flashmob und brachte so ihr Tanzfieber direkt auf den Pariser Platz; für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis. Nicht verwunderlich, dass der Abschied am Morgen nach dem Abschlusskonzert schwerfiel. Aber keine Sorge: Bis zum nächsten Sommertanzcamp dauert es nicht mehr allzu lange.